Direkt zum Inhalt
Traditionell unorthodox: Kath.-österr. Studentenverbindung

Wie wirst Du Mitglied?

  • Schritt 1:
    Du schnupperst erst einmal eine Zeit lang als „Spefuchs“ (Gast).
  • Schritt 2:
    Du wirst aufgenommen und bist „Fuchs“. Dazu brauchst Du, wenn Du noch nicht volljährig bist, die Zustimmung Deiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten (siehe > Aufnahmeformular).
  • Schritt 3:
    Du lernst, was man im Verbindungsleben braucht, und zeigst bei Deiner ersten Prüfung, der Branderprüfung, dass Du die zweite Stufe des Couleurstudententums erreichen kannst: Du wirst „Brandfuchs“.
  • Schritt 4:
    In einer nicht mehr allzu langen Bewährungszeit zeigst Du, dass Du so viel über das Wesen der Verbindung gelernt hast, dass Du alle Rechte und Pflichten eines Vollmitglieds übernehmen kannst – Du wirst feierlich geburscht und bist „aktiver Bursch“. Du trägst damit auch gemeinsam mit Deinen Mitburschen die volle Verantwortung für das Geschehen in der Verbindung.
  • Schritt 5:
    Nach Deiner Matura (oder einem anderen Abschluss an einer höheren Schule, der zum Universitäts- oder Hochschulstudium berechtigt) kannst Du Dich aus dem aktiven Betrieb etwas zurückziehen – Du wirst „Alter Herr" (Philister). Mit den anderen Philistern bist Du zwar im aktiven Geschehen eingebunden, doch ist dies nicht mehr so verpflichtend wie zu Deiner Burschenzeit.

Am besten, Du kommst einmal selbst bei einer der Veranstaltungen als Gast vorbei  – bitte schau unter Veranstaltungen nach!